Darum hilft Fahrradfahren gegen Stress

Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, kann nicht nur etwas gegen Übergewicht tun, sondern zugleich dem stressigen Alltag – etwa in beruflicher Hinsicht – entgegensteuern. Das Fahrradfahren kann gegen Stress aller Art helfen, weshalb vor allem in der warmen Jahreszeit zahlreiche Menschen auf ihren Drahtesel steigen, um zur Arbeit zu gelangen oder Erledigungen zu tätigen. Grundsätzlich gilt, dass es einen großen Unterschied macht, mit dem Fahrrad auf dem Land oder in der Stadt unterwegs zu sein. Sie fragen sich warum? Ganz einfach: der Verkehr, Ampeln, Fußgänger und bestimmte Alltagssituationen machen das Fahrradfahren in der Stadt hektischer und somit zumindest teilweise kontraproduktiv, wenn es darum geht, etwas gegen die Stressbewältigung zu tun – ganz im Gegenteil zu den eher ruhigen ländlichen Regionen. Wenn Sie noch mehr über Stressbewältigung erfahren möchten schauen Sie auf https://stressbehandlung.info vorbei.

Stressbewältigung Radfahren

Viele Studien belegen, warum das Radfahren gegen einen stressigen Alltag hilft

Es gibt unzählige, teils internationale Studien, die aufzeigen, warum Sie Stress abbauen können, wenn Sie regelmäßig Fahrrad fahren. ADFC steht als Akronym für die Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (Bundesverband) e. V., welche regelmäßig Studien rund um das Fahrradfahren veröffentlicht – insbesondere mit Blickpunkt auf den Einfluss dieser sportlichen Aktivität auf den täglichen Stress, dem wir ausgesetzt sind. Dabei wird deutlich, dass durch das Radfahren die Blutzirkulation im Reinen gehalten, der Fettstoffwechsel gefördert und der Herzmuskel gestärkt wird. Darüber hinaus befreit das Fahrradfahren die Atemwege, was ebenfalls dafür sorgt, dass wir uns weniger gestresst fühlen.

Auch deshalb hilft Fahrradfahren bei der Stressbewältigung

Es gibt übrigens noch andere Gründe, die dafür, sorgen warum wir Stress abbauen können, wenn wir uns öfters auf das Fahrrad setzen. Wenn Sie ein Rücken- oder Gelenkleiden haben, können Sie dieses mit dieser Tätigkeit auf Dauer häufig heilen. Wer schmerzfrei durch den Alltag geht bzw. in diesem Fall fährt, fühlt sich meist automatisch weniger gestresst. Ebenfalls nicht zu vergessen ist die Förderung des Kreislaufsystems, wodurch Sie automatisch entspannter werden. Ganz nebenbei senkt das Fahrradfahren auch noch das Krebsrisiko.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*