USB Fahrradlicht Anschluss

Ein Fahrradlicht mit USB Anschluss besitzt meist ein Akku der wiederaufladbar ist. Dabei kann der Akku herausgenommen werden oder er ist fest im Fahrradlicht verbaut. Wenn die Fahrradbeleuchtung ein USB Anschluss besitzt kann der Akku über einen PC, Netzstecker-USB-Adapter oder auch über eine Powerbank geladen werden. Somit wird schnell klar das wenn Sie den Akku über USB laden es mehr Möglichkeiten gibt als bei herkömmlichen Batterien. Ein USB Fahrradlicht ist pauschal nicht besser und nicht schlechter als ein Fahrradlicht ohne USB Anschluss.

USB Fahrradlicht mit LED

Die oben genannten Fahrradlichter von Hoicmoic, FischerMo und Hagrid können Sie per USB aufladen. Ebenfalls bietet jedes Licht einen LED Scheinwerfer für eine lange und gute Ausleuchtung. Die Fahrradbeleuchtung von Hoicmoic hat ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis den zu dem LED Scheinwerfer bekommen wir noch 1 weiße Head-up-lampe und ein kleines rotes Rücklicht. Somit werdet Ihr nicht nur gesehen sondern habt auch eine sehr gute Sicht im Dunkeln. Natürlich ist das USB Fahrradlicht wasserdicht nach IP65.

Das FischerMo haben wir schon in unserem Fahrradlicht Set Überblick angeschaut, der Scheinwerfer ist ebenfalls über USB aufladbar.

Mini Fahrradlicht mit USB

Das Fahrradlicht von Hagrid ist sehr mini und wird über USB aufgeladen. Es bietet eine sehr gute Helligkeit die jedoch nicht mit einem großen Fahrradlicht mithalten kann. Jedoch ist Sie für ihre kompakte (mini) Baugröße extrem hell und es ist auch möglich in tiefster Dunkelheit zu fahren. Jedoch empfiehlt es sich kein mini Fahrradlicht zu kaufen wenn sehr oft im Dunkeln Unterwegs seit. Hier gehts zum Mini Fahrradlicht..

USB Fahrradlicht Akku

 Der Akku für das USB Fahrradlicht hat viele Vorteile aber auch Nachteile die wir Ihnen hier jetzt Vorstellen:

Mini USB Fahrradlicht

Mini USB Fahrradlicht

Vorteile:

  • Es gibt viele Möglichkeiten den Akku zu laden (Powerbank, Netzstecker, PC, Laptop..)
  • Li-Ion-Akkus sind platzsparender und leichter (kleineres und leichteres Licht)
  • Keine Einschränkungen der Helligkeit

Nachteile:

  • Akku ist oft nicht austauschbar
  • Es muss darauf geachtet werden das der Akku immer voll ist, da dass laden sehr lange dauern kann

Fazit

Ich persönlich fahre wenig bei Nacht und falls ich doch mal in die Dämmerung gerate sind die Mini USB Fahrradlichter ausreichend. Das wichtigste ist das man bei Dämmerung von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen wird!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blogverzeichnis